Praxistage im CJD Offenburg

Zweimal im Jahr gehen die Schülerinnen und der Schüler der 8.Klasse aus den umliegenden Förderschulen ins Christliche Jugenddorf Offenburg (die Abkürzung dafür lautet CJD) zu den Praxiswochen. Zwei bis drei Monate vorher kommt die Leiterin der Praxiswoche zu uns in die Schule. Sie heißt Frau Mäntele und sie erklärt uns wie diese Woche ablaufen wird. Dabei stellt sie uns 11 Berufsfelder vor, von denen können wir 5 auswählen. Diese können wir dann in der Praxiswoche ausprobieren. Manche Schülerinnen und Schüler kommen mit dem Zug, Fahrrad, Taxi oder zu Fuß zum CJD. An unserer Schule müssen wir uns selbst auf den Weg machen.

Der Tagesablauf sieht wie folgt aus:

Die Schüler kommen morgens um 8:00 Uhr an und dann trifft man sich in der Sporthalle wo dann jeder Schüler zu seinem Berufsfeld zugeordnet wird. Die Schüler die in Elgersweier ihr Berufsfeld haben fahren mit einem Schuttelbus nach Elgersweier. Um 9:30Uhr gibt es eine Frühstückspause und um 12:30Uhr eine Mittagspause. In den Praxiswochen dürfen alle Teilnehmer kostenlos mitessen. Um 13:15Uhr geht das Berufsfeld weiter bis um 15:00Uhr. Der Bus fährt um 15:15Uhr wieder von Elgersweier nach Offenburg und um 15:30Uhr treffen wir uns nochmal in der Sporthalle und gehen dann nach Hause.
In allen Berufsfeldern gibt es Beobachter, die die einzelnen Schülerinnen und Schüler beim Arbeiten beobachten. Später ziehen sie sich zurück, um alles zu besprechen was sie gesehen haben. Die Beobachter sind die Lehrer, von den teilnehmenden Schülerinnen und Schülern. Im CJD bekommen wir eine bessere Vorstellung von den verschiedenen Berufen und wir lernen eine Schule kennen, die wir nach der Förderschule besuchen könnten.

Bericht von Lutz & Serkan